No results

TrackSense® Pro Datenlogger mit Thermoelement-Sensor

15 Juni 21

new image

Je kleiner, desto besser… Genau das zeichnet Ellabs neuen TrackSense Pro Datenlogger mit Thermoelement-Sensor aus!

Aufgrund seines einzigartigen Designs ist es möglich, extrem schmale Thermoelemente mit dem TC-Sensor zu verbinden, um die Temperatur in sehr kleinen Behältnissen, wie z. B. in Vials des Gefriertrockners, zu messen. Mit der eingebauten Kaltstellenkompensation hat der Sensor eine besonders hohe Genauigkeit von ±0,3 °C.

Der Sensor hat einen Temperaturbereich von -80 bis +62 °C und ist kalibriert von -60 bis +60 °C. Das Kabel ist mit einer „nackten“ Spitze ausgestattet, wodurch die Ansprechzeit auf ein absolutes Minimum reduziert wird.

Unser neuer Sensor ist speziell für Gefriertrocknungs-/Lyophilisationsanwendungen konzipiert, bei denen die Sensorgröße ein kritischer Parameter ist. Die kleinen Drähte des Thermoelements sollen dafür sorgen, dass die Auswirkung auf die Probe möglichst gering gehalten wird. Daher empfehlen wir bei der Einführung in Vials die Verwendung von LYO-Fixierungen.

Der Sensor ist austauschbar und absolut kompatibel mit allen TrackSense Pro Datenloggern. Außerdem kann er mit der SKY-Option für ein Echtzeit-Datenübertragung ausgestattet werden.

Ellabs neuer Thermoelement-Sensor bietet einige spannende Funktionen und Vorteile:

  • Ideal zur Überwachung der Probentemperaturen während der Gefriertrocknung
  • Durch die Verwendung von LYO-Fixierungen beim Einführen in die Vials wird sichergestellt, dass die Proben so wenig wie möglich beeinflusst werden
  • Der Thermoelementdraht kann einfach mit einem Schraubendreher ausgetauscht werden
  • Ideal für Anwendungen, bei denen Drähte stark beansprucht werden
  • Verfügt über eine integrierte Kaltstellenkompensation, die eine Temperaturgenauigkeit von ±0,3 °C auf dem neuesten Stand der Technik sichert
  • Kann im Autoklav sterilisiert werden

Schauen Sie sich hier unser Video an und lesen Sie hier mehr über unseren Thermoelement-Sensor.

Erfahren Sie mehr über SteriSense